Startseite/Beiträge/Aktuelle Meldungen, Elterninformationen, Download/1. Elternbrief zum Schulstart 2020/21

1. Elternbrief zum Schulstart 2020/21

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach sechs Wochen Ferien kehren wir alle nun hoffentlich gesund und gut erholt – trotz aller Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen – in die Schule zurück. Wir freuen uns, dass der Schulbetrieb wieder losgeht. Dennoch ist uns allen klar, dass dieses Schuljahr ein besonderes werden wird, nämlich ein Schuljahr, in dem es einen Balanceakt zwischen dem Schutz der Gesundheit und dem Bildungsauftrag von Schule zu meistern gilt.

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft, insbesondere jedoch euch, liebe Schülerinnen und Schüler, ein gutes und erfolgreiches neues Schuljahr. Ganz besonders herzlich begrüßen wir die neuen Schülerinnen und Schüler in den vier Eingangsklassen und wünschen ihnen einen guten Start an ihrer neuen Schule.

Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen

Das Schuljahr wird im „eingeschränkten Regelbetrieb“ beginnen, „eingeschränkt“ deshalb, da wir aufgrund der pandemiebedingten Situation besonderen Hygiene-und Sicherheitsstandards verpflichtet sind. Zu Beginn des Schuljahres werden die Lehrkräfte mit den Schülerinnen und Schülern die geltenden Maßnahmen thematisieren; eine ausdrückliche Bitte geht darüber hinaus an alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft, sich mit den Standards und Maßnahmen zur Eindämmung der Infektion mit dem Coronavirus vertraut zu machen (Informationen gibt es auf der Homepage) und diese zu befolgen. Dies ist unsere gemeinsame Verantwortung und dient dem Schutz von uns allen. Ausdrücklich möchten wir darauf hinweisen, dass auf dem Schulgelände und im Schulhaus Maskenpflicht herrscht (nicht jedoch im Unterricht). Bitte denken Sie/ denkt ihr an ein Gefäß (Kunststoffdose o.ä.), in dem die Maske aufbewahrt werden kann. Wo es möglich ist, sollte der Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden.
Das Leitbild unserer Schule spricht neben der Wertschätzung von Offenheit und Bildung auch davon, achtsam miteinander umzugehen. Dies gilt in diesen Zeiten in ganz besonderem Maße.

Personalsituation

Abwesenheit

Unser Schulleiter, Herr Dr. Bayer, ist momentan nicht aktiv im Dienst – bis 5. Oktober nimmt er Elternzeit in Anspruch.

Verstärkung des Kollegiums

Wir begrüßen Frau Chiara Rippe (BK, Bio) neu in unserem Kollegium und wünschen ihr viel Freude und Erfolg bei der Arbeit an unserer Schule. Frau Christine Toleikis (M, D) hatte schon Gelegenheit, Lehrerfahrungen am KG zu sammeln, ab diesem Schuljahr ist die Kollegin offiziell versetzt an unsere Schule. Wir wünschen ihr weiterhin alles Gute. Wir freuen uns sehr, dass die Vertretungsverträge von Frau Jessica Hansen (E, Ek), Herrn Kevin Hardt (ev.Rel, G, Inf, Eth) und Herrn Andreas Damm (Ek, Sp) verlängert werden konnten. Frau Wingender (D, Lat), die im vergangenen Schuljahr ihr Referendariat erfolgreich am KG abgeschlossen hat, wird weiterhin unser Kollegium unterstützen. Wieder aktiv im Dienst und zurück aus der Elternzeit sind Frau Dr. Baron (Bio, Che), Frau Nicole Holzwarth (E, G, Bili) und Frau Sarah Nesselrodt (E, G, Bili). Ihnen wünschen wir ebenfalls einen guten Neustart.

Die Referendarinnen und Referendare des neuen Ausbildungsjahrganges haben ihren Dienst bereits aufgenommen, werden aber erst ab 31. August mit ihrem eigenverantwortlichen Unterricht beginnen. Zu uns kommen Herr Daniel Breiner (Ek, G), Herr Tim Geiger (E, Sp), Herr Maximilian Gerisch (D, G), Frau Elisa Johann (D, Bio) und Herr Niklas Werner (F, Mu). Schließlich begrüßen wir  unsere FSJler Dorian Jurek und Elisa Tisch sowie unsere französische Austausch-FSJlerin Angelique Serena (ab September).

Ausblick auf das didaktische Konzept des Schuljahres

Kontinuierlicher Präsenzunterricht war aus pandemischen Gründen im vergangenen Schuljahr nicht möglich gewesen. Unsere Schülerzahlen und eine Reihe kleiner Kursgruppen in der Oberstufe erlaubten es uns glücklicherweise, für viele  Schülerinnen und Schüler dennoch recht viel Präsenzunterricht anzubieten. Wir alle in der Schule und auch Sie, sehr geehrte Eltern, hatten große Anstrengungen unternommen, um unsere Schülerinnen und Schüler in Präsenzzeiten wie auch im Fernunterricht fachlich und persönlich in dieser außergewöhnlichen Situation zu begleiten. (An dieser Stelle ein Dankeschön an die zahlreichen Eltern, die uns Anerkennendes über unsere Arbeit zurückgemeldet haben. Das hat uns sehr gefreut.) Sicher ist es nicht zu jeder Zeit gelungen, jeden einzelnen Schüler zu erreichen und fachlich mitzunehmen, sodass sich jetzt bei einigen Kindern möglicherweise Lern- und Wissensdefizite aufgetan haben. Die Sommerschule war ein Angebot des Landes, diese Defizite anzugehen. Unser schulisches Ziel im neuen Schuljahr muss es nun sein, alle Schülerinnen und Schüler auf einen Lernstand zu führen, auf dessen Grundlage ein Weiterlernen möglich ist. Zur Umsetzung dieses Zieles haben wir mehrere Maßnahmen getroffen. So waren wir um größtmögliche Kontinuität in der Zuordnung von Lehrkräften zu ihren Lerngruppen bemüht. Da die Lehrkräfte ihre Schülerinnen und Schüler bereits gut kennen, sollte es möglich sein, Lernstände zügig zu diagnostizieren und unmittelbar daran anzuknüpfen. In der Jahrgangsstufe 7 wurde, zusätzlich zur Stundentafel, eine Klassenleiterstunde eingerichtet, u.a. auch um die sozial-emotionalen Belange der Schülerinnen zu stärken. Denn: ein gutes Klassenklima bedeutet ein gutes Lernklima und somit mehr effektive Lernzeit in allen Unterrichtsfächern. In Klassenstufe 8 wird die seit einem Jahr in unserer Stundentafel verankerte, zusätzliche Übungsstunde in Französisch und Latein weiterhin angeboten.

Schließlich gibt es eine Reihe weiterer jahrgangsübergreifender Förderangebote wie bsp. im Fach Deutsch das Drehtürmodell in Klassen 5 (2.HJ) und, neu in diesem Schuljahr, in Klasse 6 (1.HJ.). Erkennen die Fachlehrkräfte bei Schülerinnen und Schülern Lerndefizite, die aus der Schulschließung resultieren, so gibt es Zusatzangebote in den Kernfächern, um – zeitlich begrenzt – diese Defizite mithilfe von Lehrkräften zu bearbeiten.
Im Falle eines Wechsels von Präsenz- und Fernunterricht bzw. einer kompletten Schulschließung haben wir Konzepte zur Organisation des digitalen Lernens erarbeitet. (Weitere Informationen folgen.)

Sporthalle und Erweiterungsbau

Wir freuen uns sehr, dass ein Bauvorhaben auf unserem Schulgelände – die Sporthalle – so zügig fertiggestellt wurde und nun seiner Bestimmung übergeben werden kann. Am 11. September wird die offizielle Einweihung in kleinem Rahmen durch den Oberbürgermeister der Stadt Frankenthal erfolgen.
Der Kooperationsbau mit dem PiH macht ebenfalls gute Fortschritte. Nach Auskunft der Verantwortlichen liegen die Arbeiten im Zeitplan. Demnach soll das neue Gebäude zu Beginn des nächsten Schuljahres in Betrieb genommen werden können.

Berufspraktika in Jahrgangsstufen 9 und 11

Das Ministerium hat in einem Schreiben darauf hingewiesen, dass Maßnahmen der Beruflichen Orientierung und Praktika unter den jeweils geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften stattfinden können. Das Berufspraktikum für den Jahrgang 9 findet, wie bereits angekündigt, vom 25.1. bis 29.1.2021 statt. Die Jahrgangstufe 11 geht vom 15.3. bis 26.3.2021 in ihr Praktikum. Die alljährliche Studien- und Berufsmesse der weiterführenden Schulen in Frankenthal muss dieses Jahr leider ausfallen.

Beurlaubungen

Beurlaubungen von der Schule für bis zu drei Schultagen dürfen die Klassenleiterinnen und Klassenleiter aussprechen. Längere Beurlaubungen und insbesondere solche direkt vor oder nach den Ferien müssen durch die Schulleitung erteilt werden. In einem solchen Fall erstellen wir für die Eltern eine schriftliche Bestätigung der Beurlaubung, da es – wie Sie der Presse entnehmen konnten – in der Vergangenheit vermehrt zu Kontrollen an den Flughäfen kam. Wir weisen allerdings darauf hin, dass eine solche Beurlaubung nur aus einem nachgewiesenen, triftigen Grund erfolgen kann – günstigere Flüge sind kein Grund.

Zusammenarbeit Lehrer-Eltern

In den nächsten Wochen wird die Sprechstundenliste des Kollegiums auf der Homepage veröffentlicht, aus der Sie mögliche Termine mit den Lehrkräften Ihrer Kinder ersehen können. Bitte vereinbaren Sie über das Hausaufgabenheft Ihrer Kinder einen konkreten Termin. Sollte dies nicht möglich sein, kann Ihre Telefonnummer zwecks Terminabsprache durch das Sekretariat an die Lehrkraft weitergeleitet werden. Das Sekretariat kann keine Termine vereinbaren.

Beaufsichtigung der Schüler / Verlassen des Schulgeländes

Bei vorzeitig beendetem Unterricht dürfen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10-13 vor Ende der regulären Unterrichtszeit das Schulgelände verlassen. Der gesetzliche Unfallversicherungsschutz wird jedoch nur für den direkten Heimweg gewährt.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-9 dürfen das Schulgelände bei vorzeitig beendetem Unterricht nur verlassen, falls die Eltern dies zuvor schriftlich erklärt haben (in der Regel bei der Einschulung). Aufenthaltsraum für die 1.+ 6. Stunde ist der Raum B 200, für andere Zeiten steht die Bibliothek als Arbeitsraum zur Verfügung.

Hausaufgabenbetreuung der 5. und 6. Klassen

An vier Tagen wird optional weiterhin eine Hausaufgabenbetreuung außerhalb der Ganztagsklassen angeboten, die auch ein Angebot für ein Mittagessen beinhalten kann (Betreuung Mo-Do 13.15Uhr bis 15.30Uhr). Anmeldeformulare sind im Sekretariat erhältlich. Die Hausaufgabenbetreuung beginnt am Montag, den 24.08.2020.

Änderung der Kontaktdaten

Bitte geben Sie Änderungen Ihrer Telefonnummer und Adresse unmittelbar in schriftlicher Form an das Sekretariat der Schule weiter. Wir benötigen in Notfällen eine oder mehrere Telefonnummern, unter denen Sie immer und sicher erreichbar sind. Aus diesem Grund erhalten Sie mit diesem Elternbrief auch ein Stammdatenblatt mit den wesentlichen Kontaktdaten, die wir von Ihnen und Ihrem Kind gespeichert haben. Bitte ergänzen Sie Änderungen bzw. bestätigen die Richtigkeit und geben das Stammdatenblatt zeitnah über Ihr Kind bei der Klassenleitung ab.

Weitere aktuelle Informationen, den Vertretungsplan und den tagesaktuellen Terminplan finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.karolinen-gymnasium.de.

Mit freundlichen Grüßen

K. Reißer-Mahla
Schulleitung

Terminvorschau

Unser Terminkalender wird in den ersten beiden Schulwochen fertig gestellt und dann auf der Homepage stetig aktualisiert.

Download: 1. Elternbrief zum Schulstart 2020/21