DELF-Prüfung 2022

Auch in diesem Jahr traten Schülerinnen aus verschiedenen Klassenstufen unserer Schule die DELF-Prüfung an. Um diese zu bestehen, gilt es, sowohl eine schriftliche als auch eine mündliche Prüfung seiner Französischkenntnisse erfolgreich zu absolvieren. Als Bestätigung dieser Kenntnisse erhalten die Schüler*innen das DELF-Zertifikat, welches ihre sprachlichen Kenntnisse bestätigt. Haben sie eine gewisse Stufe des Zertifikats in der Tasche, stehen ihnen beispielsweise die Türen für Studien und Berufe in Frankreich offen.

Nachdem wir am Samstag, den 25. Juni unsere schriftliche Prüfung hinter uns gebracht hatten, die aus Hör- und Leseverstehen sowie einer kreativen Schreibaufgabe bestand, machten wir uns in der nächsten Woche auf den Weg zur mündlichen Prüfung in Speyer.

Wir trafen uns mit Frau Herrmann auf dem Schulhof und liefen gegen halb eins gemeinsam zum Bahnhof. Nach etwa einer Dreiviertelstunde kam unsere Gruppe aus elf Schülerinnen in Speyer an.

Dort suchten wir erst Proviant, und dann auch den Weg zum Edith-Stein-Gymnasium, an dem die Prüfung stattfinden würde. Während unsere erste Suche erfolgreich war, gestaltete sich die Suche nach dem Weg eher schleppend. Nachdem wir doch die richtige Richtung und die richtige Schule gefunden hatten, ging es auch schon direkt los. Wir wurden von einer Schülerin empfangen, welche die ersten von uns ins Schulgebäude und damit auch zur Prüfung brachte.  Während wir anderen draußen warteten, befanden die ersten von uns sich also in der zehnminütigen  Vorbereitungsphase, in der die Prüflinge die ersten Themen erhalten und sich auf diese vorbereiten können. Anschließend wird man zu einem der „Jury“-Räume gebracht und die mündliche Prüfung beginnt. Inhalt und Schwierigkeit hängen dabei von der Stufe der Prüfung ab. In unserem Fall absolvierten die meisten die Stufe B1, aber es nahm auch jeweils eine Schülerin in den Stufen A2 und B2 teil.

Nach circa 10 bis 15 weiteren Minuten verließen die meisten von uns erleichtert das Gebäude und wir tauschten uns über unsere Erfahrungen aus.

Als alle fertig waren, liefen wir zum Speyerer Bahnhof und nahmen um 15 Uhr den Zug zurück nach Frankenthal, wo sich unsere Gruppe schließlich geschafft, aber zufrieden auflöste.

Generell war DELF, obwohl es sich um eine Prüfung handelt, für uns alle eine tolle Erfahrung. Nicht nur, dank der lieben Begleitung und Unterstützung von Frau Herrmann, sondern auch durch die herzlichen Prüfer*innen, haben wir uns die ganze Zeit über sehr wohl gefühlt.

Ob wir bestanden haben, ist hingegen erst in einigen Monaten klar, aber je nach Level lässt sich das Zertifikat im folgenden Jahr auch auf erhöhter Stufe wiederholen.

Französisch Grundkurs der MSS 11

Delf
Mehr über DELF erfahren