Startseite/Beiträge/Aktuelle Meldungen, Download, Elterninformationen/Elterninformation zum Schuljahresanfang 2021/22

Elterninformation zum Schuljahresanfang 2021/22

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach sechs Wochen Ferien kehren wir in die Schule zurück. Ich hoffe Sie und Ihr konntet genügend Energie tanken für die anstrengende Zeit, die vor uns liegt. So wie es aussieht, wird uns Corona noch eine Weile begleiten. Ich wünsche Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, ein erfolgreiches Schuljahr 2021/22, in dem nicht nur die Leistungsüberprüfungen, sondern vor allem auch die Freude am Lernen und an der Gemeinschaft im Vordergrund stehen. Ich verspreche Euch, dass wir versuchen werden, möglichst viel Normalität in diesem Jahr zu schaffen und möglichst viele außerunterrichtliche Aktivitäten stattfinden zu lassen.

Wir begrüßen zu Beginn dieses Schuljahres 123 Schülerinnen und Schüler in fünf neuen Eingangsklassen, davon zwei Ganztagsklassen.

Mit diesem Elternbrief möchte ich Sie und Euch über einige wichtige Dinge für das kommende Schuljahr informieren.

Personalsituation

Es freut uns, dass uns die ADD wieder so gut mit Lehrerwochenstunden versorgt hat, dass alle Klassen ihre vollen 30 Wochenstunden erteilt bekommen können. Zurück aus Beurlaubungen aus familiären Gründen begrüßen wir Frau Balzer-Heck, Frau Hage und Frau Fellmann. Neu eingestellt werden an unsere Schule mit Planstelle Frau Krächan (BK, Sk) und Frau Scheid (Bio, D), versetzt zu uns wird Frau Haller (eR, D). Den Vertretungsvertrag von Frau Hansen konnten wir verlängern, neu mit Vertretungsverträgen kommen zu uns Herrn Persohn (Sp, Ek) und Herr Wewior (Eth, Sk).
Wir freuen uns über unsere neuen FSJ-lerinnen Emely Fehr und Vanessa Berg. Am 20.09.2021 wird unsere spanische Fremdsprachenassistentin Andrea del Mar Manguez Pastor ihren Dienst antreten.
Allen Kolleginnen und Kollegen wünschen wir einen guten Start, viel Freude und Erfolg bei unserer gemeinsamen Arbeit.

Hygienplan und Corona-Selbsttests

Zu Beginn des Schuljahres werden alle Schülerinnen und Schüler über den aktuellen schulinternen Hygieneplan unterrichtet, der sich auch auf unserer Homepage befindet. Gemäß den Vorgaben des Landes werden zunächst in den ersten beiden Wochen inzidenzunabhängig auch während des Unterrichts Masken getragen. Weiterhin werden zunächst bis 30.09.21 montags und mittwochs die Corona-Selbsttests durchgeführt. Befreit sind geimpfte und genesene Personen nach der Vorlage einer offiziellen Bestätigung.

Förderunterricht

Auch in diesem Schuljahr ist es uns wieder gelungen, durch das Land finanzierte Förderkurse einzurichten. Es werden insgesamt 152 Schülerinnen und Schüler in 14 Kursen unterrichtet. Unterrichtet werden die Kurse von aktiven, aber auch pensionierten Lehrkräften. Ich danke allen Kolleginnen und Kollegen, die sich hier mit enormem Engagement einbringen.

Wertsachen in der Schule

Ich möchte Sie nochmals darauf hinweisen, dass weder der Verlust noch die Beschädigung von Wertgegenständen Ihrer Kinder über das Land Rheinland-Pfalz versichert sind. Aus diesem Grund lohnt es sich zu überlegen, ob gerade jüngere Schülerinnen und Schüler teure Smartphones mit in die Schule bringen müssen – meiner Meinung nach nicht.

Papiergeld

Da im vergangenen Jahr deutlich weniger Kopien ausgeteilt wurden als in den Vorjahren, reduzieren wir einmalig den Unkostenbeitrag für Papier und Kopien um 6,50 € auf 4 €. Hinzu kommen 1 € für den sog. Repräsentations-Fond, aus dem z.B. Preise für Wettbewerbe finanziert werden, sowie je 50 ct für Schülervertretung und Schulelternbeirat. Schülerinnen und Schüler bis einschließlich Klassenstufe 10 erwerben verbindlich das schulinterne Hausaufgabenheft für 3,50 €; für Jahrgänge, in denen BK unterrichtet wird, werden pauschal 3 € für Materialien eingesammelt.

Hausaufgabenbetreuung der 5. und 6. Klassen

An vier Tagen wird weiterhin eine Hausaufgabenbetreuung außerhalb der Ganztagsklassen angeboten, die auch ein Angebot für ein Mittagessen beinhalten kann. Anmeldeformulare sind im Sekretariat erhältlich. Die Hausaufgaben-betreuung beginnt am Montag, den 13.09.2021.

Methodentraining

Das Methodentraining konnte im vergangenen Schuljahr coronabedingt nicht stattfinden. Wir haben dies zum Anlass genommen, einen frischen Blick auf die verschiedenen Module zu werfen und dort, wo es notwendig und sinnvoll erschien, Reformen anzugehen (z.B. Digitalisierung, Modernisierung, Dezentralisierung). Sobald eine endgültige Form des angepassten Methodentrainings vorliegt, werden wir Sie und Euch informieren.

Wahlen der Klassenelternsprecher/innen und Neuwahl des Schulelternbeirats

Zu Beginn des neuen Schuljahres werden turnusgemäß in einigen Jahrgangsstufen und einzelnen Klassen die Klassenelternsprecher/innen neu gewählt. Mit diesem Elternbrief erhalten Sie eine gesonderte Einladung.
Am 28. September (19 Uhr, Aula) wird ein neuer SEB gewählt. Die bereits gewählten Wahlvertreterinnen und Wahlvertreter erhalten eine Einladung mit diesem Elternbrief. Die noch zu wählenden Wahlvertreterinnen und Wahlvertreter erhalten die Einladungen im Anschluss an ihre Wahl. Wählbar sind alle Eltern und Erziehungsberechtigten unserer Schule. Das Team des SEBs und die Schulleitung würden sich freuen, wenn sich möglichst viele Interessierte zur Mitarbeit in diesem Gremium bereit erklären. Das Karolinen-Gymnasium lebt von der konstruktiven Mitarbeit aller Eltern und hat in der Vergangenheit sehr davon profitiert.
Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem scheidenden SEB zu bedanken. Die Sitzungen und informellen Gespräche mit den Elternvertretern lieferten immer wertvolle Rückmeldungen und gaben stets neue Impulse. Die Damen und Herren des SEB haben dieses zeitaufwändige Ehrenamt mit großem Engagement ausgeübt, dafür gebührt ihnen der Dank der Schulgemeinschaft.

Jahrbücher

Das Jahrbuch des vergangenen Schuljahres wird im Sekretariat verkauft. Es liefert wieder einen Überblick über die schulischen Ereignisse des vergangenen Schuljahres in Wort und Bild und ist insbesondere in Zeiten von Corona ein spannendes Zeitdokument. Eine Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall. Für das große Engagement und das tolle Ergebnis bedanke ich mich im Namen der Schulgemeinschaft bei allen, die Beiträge geliefert haben, sowie bei allen Mitgliedern der Redaktion, insbesondere bei Frau Nesselrodt, Frau Simmert und Frau Zölch-Relle. Der Preis beträgt 15 €, Mitglieder des Vereins der Freunde erhalten es vergünstigt für 8 €. Es wäre schön, wenn Sie und Ihr durch den Erwerb eines Exemplars das dauerhafte Erscheinen des Jahrbuchs ermöglichen würden.

Zusammenarbeit Lehrer-Eltern

In den nächsten Wochen wird die Sprechstundenliste des Kollegiums auf der Homepage veröffentlicht, aus der Sie mögliche Termine mit den Lehrkräften Ihrer Kinder ersehen können. Bitte vereinbaren Sie über das Hausaufgabenheft Ihrer Kinder einen konkreten Termin. Im Sinne einer offenen und vertrauensvollen Zusammenarbeit bitten wir Sie, bei Gesprächsbedarf zunächst den direkten Kontakt zu den beteiligten Lehrkräften zu suchen. Ist dies nicht erfolgreich, stehen Ihnen unsere Klassen- und Stammkursleitungen, Stufenleitungen und selbstverständlich auch ich zur Seite, um Probleme zu besprechen, zu vermitteln und zu klären.

Beurlaubungen

Beurlaubungen von der Schule für bis zu drei Schultage dürfen die Klassenleiterinnen und Klassenleiter aussprechen. Längere Beurlaubungen und insbesondere solche direkt vor oder nach den Ferien müssen vom Schulleiter erteilt werden. In einem solchen Fall erstellen wir für die Eltern eine schriftliche Bestätigung der Beurlaubung, da es – wie Sie der Presse entnehmen konnten – in der Vergangenheit vermehrt zu Kontrollen an den Flughäfen kam. Wir weisen allerdings darauf hin, dass eine solche Beurlaubung nur aus einem nachgewiesenen, triftigen Grund erfolgen kann – günstigere Flüge sind kein Grund.

Beaufsichtigung der Schüler / Verlassen des Schulgeländes

Bei vorzeitig beendetem Unterricht dürfen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10-13 vor Ende der regulären Unterrichtszeit das Schulgelände verlassen. Der gesetzliche Unfallversicherungsschutz wird jedoch nur für den direkten Heimweg gewährt.
Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-9 dürfen das Schulgelände bei vorzeitig beendetem Unterricht nur verlassen, falls die Eltern dies zuvor schriftlich erklärt haben (in der Regel bei der Einschulung). Aufenthaltsraum für die 1.+6. Stunde ist der Raum B 200, für andere Zeiten steht die Bibliothek als Arbeitsraum zur Verfügung.

Verkehrssicherheit bei Fahrradnutzung

Es freut uns sehr, dass so viele Schülerinnen und Schüler mit dem Fahrrad zur Schule kommen. Liebe Eltern, bitte achten Sie darauf, dass die Fahrräder verkehrssicher sind und auf jeden Fall eine vollständige Beleuchtung haben. Ich empfehle dringend, dass jedes Kind einen Fahrradhelm trägt. Gemäß einer Studie, die 2017 das baden-württembergische Verkehrsministerium in Auftrag gegeben hatte, sind Kopfverletzungen bei Fahrradunfällen eine der häufigsten Verletzungen und 80% der schwerwiegenden Kopfverletzungen hätten mit einem Helm vermieden werden können.
Fahrräder sollten bitte vorranging im Fahrradkeller abgestellt werden.

Weitere aktuelle Informationen, den Vertretungsplan und den tagesaktuellen Terminplan finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.karolinen-gymnasium.de.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Christian Bayer
Schulleiter

Elternbrief als Download