Startseite/Beiträge/Aktuelle Meldungen/Förderunterricht im 2. Halbjahr

Förderunterricht im 2. Halbjahr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das 1. Halbjahr nähert sich dem Ende und wir müssen an die weitere Planung denken. Wir waren in diesem Halbjahr in der Lage 124 Kinder und Jugendliche mit insgesamt 157 Kursteilnahmen in 5 verschiedenen Fächern zuzulassen. Leider konnten wir einige nicht mehr berücksichtigen, die sich zu spät meldeten – als die Kurse schon geplant und voll besetzt waren – bzw. ein paar davon noch über das Nachrückverfahren unterbringen.

Glücklicherweise hat das Land Rheinland-Pfalz nun weitere Fördermittel bereitgestellt, so dass wir auch im 2. Halbjahr weiter Kurse werden anbieten können.

Wir gehen im Moment davon aus, dass wir Mathematik, Englisch, Französisch (ab Klasse 6), Latein (ab Klasse 6) anbieten können. Des Weiteren planen wir Deutsch für die 5. Klasse und einen Rechtschreibförderkurs für die 9. Klasse.

Es gelten weiterhin folgende Rahmenbedingungen:

  • Der Förderunterricht richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-10, die aufgrund der Schulschließung fachliche Defizite haben und motiviert sind, diese aufzuarbeiten.
  • Die Lerngruppen sollen eine Größe von 6-12 Teilnehmern haben.
  • Die Kinder und Jugendlichen können sich für ein oder höchstens zwei Fächer anmelden, die Zulassung zum 2. Fach würden wir allerdings von der Größe der Lerngruppe abhängig machen.
  • Wir können die Teilnahme Ihres Kindes zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht garantieren. Sie wird auch von der Nachfrage abhängen sowie von der Anzahl der Lehrkräfte, die wir für das kommende Halbjahr gewinnen können.
  • Die Anmeldung zum Förderunterricht ist verbindlich bis zum Ende des Schuljahres 21/22.
  • Die Förderunterrichte finden für Schülerinnen und Schüler im Halbtag nachmittags in Doppelstunden statt, die auf den Stundeplan der Klasse abgestimmt sind. Die Verpflegung für die Mittagspause muss mitgebracht werden und wird von den Schülerinnen und Schülern im Innenhof eingenommen.
  • Schülerinnen und Schüler im Ganztag der Mittelstufe erhalten die Förderunterrichte gemeinsam mit den denen im Halbtag. Sie dürfen regulär in der Mensa essen und können allerdings nicht ihre kompletten Hausaufgaben in der Schule erledigen, da der Förderunterricht parallel zu den Lernzeiten liegen wird.
  • Die Schülerinnen und Schüler im Ganztag der Orientierungsstufe haben bereits in Mathematik und Englisch eine Zusatzstunde. Dennoch möchten wir ihnen auch den Förderunterricht anbieten. Er wird einstündig sein und parallel zu den Projekten (Mittwoch) und Arbeitsgemeinschaften (Donnerstag) sowie am Freitag in der 7. Stunde stattfinden.
  • Die Anmeldung muss mit beiliegendem Rückmeldezettel bis spätestens 10.01.22 im Sekretariat erfolgen – in Papierform oder als E-Mail. Damit wir sinnvoll planen können, werden spätere Anmeldungen nicht mehr berücksichtigt.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung. Mit freundlichen Grüßen

Nicole Balzer-Heck

(erweiterte Schulleitung)

Anmeldung zum Förderunterricht