Startseite/Beiträge/Medienkompetenz, Aktuelle Meldungen, KG-Blog, Ankündigungen, AGs, Nachhaltigkeit/KG-Team radelt fast 10.600 Kilometer beim Stadtradeln

KG-Team radelt fast 10.600 Kilometer beim Stadtradeln

Auch in diesem Jahr hat das KG wieder an der deutschlandweiten Aktion Stadtradeln teilgenommen, welche dazu animieren soll, mehr mit dem Rad anstatt mit dem Auto zu fahren, um so den CO2-Austoß zu verringern. Mit ca. 80 Radelnden war das Karolinen-Gymnasium das viertstärkste Team in Frankenthal, allerdings ist diese Teilnehmerzahl noch ausbaubar wie zum Beispiel das AEG auch dieses Jahr wieder eindrucksvoll bewiesen hat. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten nach verschiedenen Werbeaktionen der Nachhaltigkeits-AG auch über die Sozialen Medien noch einige Mitglieder der Schulgemeinschaft zum Radeln motiviert werden. Von Beginn an legte das KG vor und sicherte sich bis kurz vor Schluss hinter der KSB den zweiten Platz . Doch es sollte wohl nicht sein, sodass das KG am Ende auf Platz 5 in der Gesamtwertung landet, immerhin ein Erfolg im Vergleich zur letzten Teilnahme, da sowohl die Kilometerzahl als auch die Platzierung aus dem Vorjahr übertroffen werden konnte. Auch in diesem Jahr gab es wieder ein paar Neuerungen, zum Beispiel traten die Schulen in Frankenthal beim Wettbewerb Schulradeln gegeneinander an. Leider hat es hier für uns nur für den zweiten Platz hinter dem AEG gereicht. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch! Außerdem gab es im KG-Team dieses Jahr Unterteams für 6 teilnehmende Klassen, ein Eltern- und ein Lehrerteam. Der Sieg ging an die Klasse 9D mit 3.550 Kilometer, dahinter lagen das Lehrerteam und das Hauptteam (je ca. 2.000 km) .

Zum ersten Mal gab es dieses Jahr eine Foto-Challenge der Nachhaltigkeits-AG, wobei viele tolle Bilder eingesendet wurden, um ein Video zu gestalten.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle Radelnden, die am diesjährigen Wettbewerb teilgenommen haben und stets die Werte unserer Schule wie Fairness und Kampfgeist verkörpert haben.

Für die Nachhaltigkeits-AG

Leon Ecker