Startseite/Beiträge/Aktuelle Meldungen, Elterninformationen, Ankündigungen/Schüler- und Elterninformation zum Halbjahreswechsel 21/22

Schüler- und Elterninformation zum Halbjahreswechsel 21/22

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

zu Beginn des 2. Halbjahres möchte ich Sie und Euch über einige Veränderungen informieren.

Personalia und Änderungen im Stundenplan:

Unsere Referendare Herr Breiner, Herr Geiger, Herr Gerisch, Frau Johann und Herr Werner beenden mit diesem Schulhalbjahr ihre Ausbildung. Ich wünsche ihnen für ihren weiteren Lebensweg alles Gute. Wir sind froh, Herrn Werner mit einer Planstelle übernehmen zu können. Ebenso freuen wir uns für Frau Hansen, der wir nach 3,5 Jahren Vertretungsverträgen nun eine Planstelle anbieten konnten. Leider tritt nur ein sehr kleiner Jahrgang von Referendaren seinen Dienst an. Zu uns kommen Frau Emma Jäger (E, Bio) und Herr Lars Blaszkowski (G, Sk). Gleichzeitig fallen drei Lehrkräfte längerfristig aus. Unter diesen Umständen bin ich erleichtert, dass wir im zweiten Halbjahr dennoch jeden Unterricht adäquat erteilen können. Dies gelingt uns unter anderem dadurch, dass viele unserer Stammlehrkräfte bereit sind, zusätzlichen Unterricht zu übernehmen. Für dieses enorme Engagement möchte ich ihnen auch an dieser Stelle ausdrücklich danken. Darüber hinaus konnten wir zusätzliche Vertretungslehrkräfte gewinnen: Herr Sebastian Kiendl (eR, G) und Herr Manuel Weiland (Bk, Sk) treten zum neuen Halbjahr ihren Dienst an.

Aus den genannten Gründen kommt es in einigen Klassen zu Lehrerwechseln und es gibt ab Februar einen neuen Stundenplan. Wir waren dabei aus  pädagogischen Gründen bemüht, eine größtmögliche Kontinuität in der Lehrerversorgung jeder Lerngruppe zu wahren. Die Klassen wurden bereits durch die Klassenleitungen über evtl. Lehrerwechsel informiert.

Corona-Fälle und wechselnde Regelungen für Absonderungen

Die Stadt Frankenthal hat momentan bei den unter 20-jährigen eine Inzidenz von 904,8 (Stand 18.01.). Das bedeutet, dass in dieser Altersgruppe pro Woche und pro 100.000 Personen umgerechnet 904,8 Corona-Neuinfektionen beobachtet wurden. Für eine Schule mit 1000 Schülerinnen und Schülern ergibt das also etwa 9 neuinfizierte Schülerinnen und Schüler pro Woche. Wir liegen sehr nahe am Durchschnitt. Die Regeln für Absonderungen haben sich im Januar mehrere Male kurzfristig geändert – weitere Änderungen wurden bereits in der Presse angekündigt. Eltern von Kindern, die sich aufgrund eines Kontaktes mit einer infizierten Person absondern müssen, werden von uns mittels eines Elternbriefs informiert. Auf der Homepage ist das jeweils aktuell gültige Regelwerk erläutert.

Leider mussten wir in den vergangenen Wochen schon viele außerunterrichtliche Veranstaltungen absagen. Wir warten dabei mit dem Absagen immer so lange, wie wir noch kostenlos stornieren können, weil uns diese Entscheidungen auch  nicht leichtfallen. Wir hoffen sehr, dass wir spätestens nach den Osterferien die Mehrheit der Fahrten sowie die Projektwoche und das Schulfest stattfinden lassen können.

Halbjahreszeugnisse

Heute haben unsere Schülerinnen und Schüler auch ihre Halbjahreszeugnisse erhalten. Bei einer Versetzungsgefährdung in der Sekundarstufe 1 haben wir differenziertere Bemerkungen eingetragen, um den Leistungsstand deutlicher zu dokumentieren. In den Fällen, in denen eine Versetzung mit Ausgleich möglich ist oder eine geringe Verschlechterung zu einer Nichtversetzung führen würde, wird die Formulierung „ … die Versetzung ist gefährdet“ erscheinen. Falls kein Ausgleich möglich ist, wird die Formulierung „ …bei gleichbleibenden Leistungen ist eine Versetzung nicht möglich“ eingefügt. Analoge Formulierungen finden Sie auch, wenn ein Verbleib am Gymnasium gefährdet oder unmöglich ist. Wir empfehlen Ihnen, in diesen Fällen das Beratungsangebot der Fachlehrkräfte anzunehmen und diese umgehend zu kontaktieren.

Elternsprechtag

Aufgrund der Corona-Pandemie können wir den Elternsprechtag in diesem Jahr nicht als Präsenztag durchführen, an dem gleichzeitig viele Menschen in die Schule kommen. Dennoch ist es allen Lehrkräften ein großes Anliegen, den Eltern und insbesondere den Schülerinnen und Schülern für individuelle Gespräche zur Verfügung zu stehen und sie adäquat zu beraten. Liebe Eltern, falls Sie Beratungsbedarf haben, kontaktieren Sie die Lehrkräfte bitte über das Hausaufgabenheft ihres Kindes bzw. über E-Mail. Sie werden sich gerne mit Ihnen zu einem Telefontermin, einer Videokonferenz oder einem Gespräch vor Ort verabreden.

Förderunterricht im 2. Halbjahr
Das Land Rheinland-Pfalz hat den Rahmenvertrag mit den Volkshochschulen um ein weiteres Jahr verlängert. Deswegen können wir unseren Schülerinnen und Schülern auch im 2. Schulhalbjahr weiterhin Förderunterricht in Mathematik, den Fremdsprachen und Deutsch anbieten. Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung zur Aufarbeitung coronabedingter Defizite. Bereits im ersten Halbjahr war die Resonanz sehr gut und es haben sich an vielen Stellen
erfreuliche Verbesserungen gezeigt. Mit der Unterstützung von nunmehr 7 Lehrkräften können wir in insgesamt 15 Kursen 118 Schülerinnen und Schülern
149 Plätze (= z.T. in 2 Fächern) bieten und konnten damit so gut wie alle Wünsche erfüllen. Die Lehrkräfte werden ihre Schülerinnen und Schüler zum 2. Halbjahr über Ort und Zeit ihres Kurses informieren.

Schulbuchausleihe – Teilnahme ist jährlich neu zu beantragen

Seit dem Jahr 2012/2013 gibt es für alle Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz die Möglichkeit, an der Schulbuchausleihe teilzunehmen. Die Schulbuchausleihe unterscheidet eine entgeltliche und eine unentgeltliche Ausleihe. Bei der unentgeltlichen Ausleihe erhalten die berechtigten Schülerinnen und Schüler alle Schulbücher sowie Arbeitshefte (mit wenigen Ausnahmen) unentgeltlich. Hierzu ist eine Antragsstellung mit dem Nachweis des Jahreseinkommens notwendig. Entsprechende Anträge liegen diesem Elternbrief bei oder können bei Bedarf auch unter der Internetseite http://lmf-online.rlp.de/fuer-eltern.html ausgedruckt werden.

Der Antrag ist mit den entsprechenden Unterlagen in unserem Sekretariat oder direkt bei der Stadtverwaltung Frankenthal im Servicebereich Bildung, Kultur und Sport, Karolinenstraße 3, 67227 Frankenthal, Zimmer 104, einzureichen. Der Abgabetermin für die unentgeltliche Ausleihe am 15. März 2022 ist verbindlich einzuhalten. Dies gilt auch, falls noch nicht endgültig feststeht, welche Schule die Schülerin oder der Schüler besuchen wird. Entscheidungen eines Schulträgers über die Gewährung der Lernmittelfreiheit für ein Schuljahr werden bei einem späteren Wechsel der Schule von anderen Schulträgern übernommen. Die Einhaltung dieses Termins ist unter anderem erforderlich, damit die Beschaffung der entsprechenden Bücher und Arbeitshefte frühzeitig erfolgen kann. Auch für die entgeltliche Ausleihe sind die Anträge in allen Jahrgangsstufen (auch MSS) jährlich neu zu stellen. Nach den Osterferien erhalten Eltern und Schüler die hierfür notwendigen Unterlagen.

Ganztagsangebot Mittelstufe

Wir werden alle interessierten Eltern der Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe mit einem gesonderten Rundschreiben und einem digitalen Infoabend am 03.02.2022 über das Konzept zur GTS informieren. Die Einladung dazu ist bereits erfolgt. Die Eltern der 7. und 8. Klassen erhalten einen Elternbrief.

Wahl der 2. Fremdsprache in den 5. Klassen, Wahl der 3. Fremdsprache in den 8. Klassen

Das Ausleihsystem für Schulbücher hat eine frühzeitige Festlegung auf die 2. und 3. Fremdsprache zur Folge. Eltern der 5. Klassen werden am 08.02.22 durch einen digitalen Informationsabend über die Wahl der 2. Fremdsprache informiert. Die Einladung hierzu ist bereits erfolgt. Für die Schülerinnen und Schüler bieten wir in diesem Zeitrahmen auch „Schnupperunterricht“ an. Eltern der 8. Klasse sollen am 31.03.2022 um 19:30 Uhr durch einen Elternabend über die Wahl der freiwilligen dritten Fremdsprache bzw. Informatik informiert werden. Sollten die Infektionszahlen einen Elternabend nicht zulassen, werden die zur Wahl stehenden Fächer im Internet vorgestellt.

Vorschau auf das kommende Schuljahr 22/23

Wir alle hoffen, dass das kommende Schuljahr wieder mehr Normalität in unser Leben bringen wird. Bitte beachten Sie bei Ihrer Planung, dass im kommenden Schuljahr wieder Pfingstferien stattfinden werden. Die Ferientermine der folgenden Jahre finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums: https://bm.rlp.de/de/service/ferientermine/ . Das Betriebspraktikum für die zukünftigen 9. Klassen wird in der Woche vom 23.01.-27.01.2023 stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler der jetzigen 8. Klassen erhalten im zweiten Halbjahr und am Anfang des kommenden Schuljahrs 2022/2023 im Rahmen der Tage der Berufs- und Studienorientierung weitere Informationen. Bei der Bewerbung erhalten die Schülerinnen und Schüler zu Beginn des nächsten Schuljahres abermals im Rahmen der Berufsorientierung Unterstützung.

MAXX-Tickets für die Oberstufe

Die MAXX-Tickets werden für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe in der Regel nicht mehr von der Stadt Frankenthal bezahlt und müssen daher zu Beginn der Oberstufe neu bestellt werden. Bestellformulare für kostenpflichtige MAXX-Tickets erhält man im Sekretariat. Einkommensschwache Familien können einen Antrag auf ein kostenloses MAXX-Ticket an die Stadt Frankenthal stellen. Informationen gibt es auf der Homepage der Stadt: https://www.frankenthal.de/ .

Terminvorschau und Stundenplan auf WebUntis

Wir hatten zunächst für alle Veranstaltungen, die in regulären Schuljahren stattfinden, auch Termine angegeben. Leider mussten wir viele davon absagen und werden noch einige absagen müssen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, unseren Terminkalender auf der Homepage zu verfolgen.

Schülerinnen und Schüler können ihren individuellen und tagesaktuellen Stundenplan über WebUntis einsehen – auch als App auf dem Smartphone. Den personalisierten Zugang haben alle erhalten. Als Eltern nutzen Sie bitte die Zugänge Ihrer Kinder. Wer die Zugangsdaten zu WebUntis verloren habt, kann in der IT-Sprechstunde bei Herrn Dr. Beilmann jeden Freitag um 13:15 Uhr im Raum A311 Hilfe bekommen.

Ich wünsche allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft einen erfolgreichen Start in die zweite Hälfte unseres Schuljahres. Tagesaktuelle Informationen findet Ihr und finden Sie immer auf unserer Homepage: www.karolinen-gymnasium.de.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Christian Bayer
Schulleiter

Elternbrief als Download