Das Fach Mathematik am KG

Mit uns können Sie rechnen!

Da wir nach unserem Grundsatz möglichst viele Begabungen entwickeln und fördern wollen, haben wir 1998 unser sprachliches Profil um den Schwerpunkt Mathematik und Informatik ergänzt. Seit 2014 sind wir offiziell MINT-freundliche Schule.

Die Fachschaft Mathematik

Schwerpunkt Mathematik bedeutet in der Praxis:

Die 8. Klasse ist oft die Schlüsselklasse im Mathematikunterricht. Hier endet das pure Zahlenrechnen, Variable und Terme werden eingeführt und die Inhalte werden deutlich abstrakter. Ab Klasse 8 wird verstärkt mit digitalen Endgeräten gearbeitet. Deshalb erhöhen wir die vom Ministerium vorgegebene Stundenzahl in Klasse 8 um eine zusätzliche Wochenstunde und bieten Hausaufgabenbetreuung für das Fach Mathematik an. Mit einem Einführungstag in computergestütztem Mathematikunterricht, bei dem die Schüler in aktueller Tabellenkalkulation- und dynamischer Geometrie-Software geschult werden, beschließen wir das Schuljahr.

Wer über den Regelunterricht weitere Herausforderungen sucht, hat die Möglichkeit zur Teilnahme an einer der zahlreichen Arbeitsgemeinschaften. So bereitet die Mathematik-AG Schüler aller Klassenstufen auf Wettbewerbe vor. Wer lieber knobelt, ist in der Escape-Room-AG gut aufgehoben, in der eigene Escape-Rooms erstellt werden. Die Forscher kommen in der Jugend-Forscht-AG, die auf den gleichnamigen Wettbewerb vorbereitet, auf ihre Kosten.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Lernen auch außerhalb des Klassenraumes stattfinden zu lassen. So bedeutet Geometrie schließlich „Vermessung der Erde“. Mit selbst gebauten Messgeräten oder den schuleigenen Theodoliten kann so der Schulhof oder die Höhe der umstehenden Bäume selbst vermessen werden.

In der Oberstufe finden regelmäßig Exkursionen nach Kaiserslautern statt. Dort kann man im Fraunhofer Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM) erfahren, dass Mathematik nicht nur für Versicherungen und Banken wichtig ist, sondern von der Babywindel über die Krebsbestrahlung bis hin zum Navigationssystem gebraucht wird. In der Technischen Universität Kaiserslautern kann ein mehrtägiger Modellierungsworkshop absolviert werden, bei dem die Schüler die im ITWM behandelten Probleme im kleinen Rahmen einmal selbst lösen dürfen.

Unser Wettbewerbskonzept ist sowohl für die Breiten- als auch für die Begabtenförderung ausgelegt:

  • Känguru-Wettbewerb in Klasse 5/6, verbindlich
  • Landeswettbewerb Mathematik in Klasse 7/8
  • Monoid für alle Klassenstufen
  • Mathe-Olympiade für alle Klassenstufen
  • Mathematik ohne Grenzen (Gruppenwettbewerb) in Klasse 10/11
Mathe ist überall